Transfers & Gerüchte

Benutzeravatar
Schnorri
Nachwuchsspieler
Beiträge: 25
Registriert: 04.01.2016, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Transfers & Gerüchte

Beitragvon Schnorri » 06.04.2016, 08:48

Ein sehr guter Transfer in meinen Augen. Bei der kolportierten Konkurrenz um Didavi auch ein gutes Zeichen, dass er sich trotz des aktuellen Tabellenstandes für einen Wechsel nach Wolfsburg entschieden hat. Sicher auch ein Beleg für die Überzeugungskraft von Allofs und Hecking. Sollte Didavi von Verletzungen verschont bleiben, bin ich mir sicher, dass er uns in der neuen Saison spielerisch weiterhelfen wird.
Benutzeravatar
Supporters Wolfsburg
Trainer
Beiträge: 403
Registriert: 08.11.2015, 13:55
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Re: Transfers & Gerüchte

Beitragvon Supporters Wolfsburg » 26.04.2016, 10:05

Nach einem Bericht der Bild beobachtet Wolfsburg den 22-jährigen Yannick Gerhardt vom FC Köln intensiv.
Laut Bericht steht eine Ablöse von zwölf bis 15 Millionen Euro im Raum.
Benutzeravatar
Supporters Wolfsburg
Trainer
Beiträge: 403
Registriert: 08.11.2015, 13:55
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Wolfsburg hat Mario Gomez im Auge

Beitragvon Supporters Wolfsburg » 02.05.2016, 11:30

Wolfsburg hat Mario Gomez im Auge
Auf der Liste befindet sich Cedric Bakambu vom FC Villarreal, doch der steht auch in den Notizbüchern der europäischen Topklubs. Ein weiterer Kandidat könnte nach kicker-Informationen wieder Mario Gomez werden.
Schon in der Winterpause bemühten sich die Niedersachsen um den Besiktas-Stürmer, der in der Türkei die Torjägerliste mit 24 Treffern anführt. Der Nationalstürmer ist aktuell vom AC Florenz ausgeliehen - eine Option auf eine Verlängerung ließ der 30-Jährige zuletzt verstreichen. Eine Ablöse von etwa 12Mio steht für ihn im Raum.

Quelle: Kicker
Benutzeravatar
Schmidt
Manager
Beiträge: 909
Registriert: 08.11.2015, 15:40
Wohnort: Wolfsburg

Re: Wolfsburg hat Mario Gomez im Auge

Beitragvon Schmidt » 02.05.2016, 18:35

Supporters Wolfsburg hat geschrieben:Wolfsburg hat Mario Gomez im Auge


Das wäre aus meiner Sicht mal genau son Zeichen für einen Nicht-Umbruch. Bloß nicht diesen unsympathischen Nixkönnern holen! Einen alten Spieler der nie ein wirklich großer gewesen ist, noch kurz vor dem
Karriereende hier her zu holen wäre so richtig typisch für den VfL. Ich dachte diese Zeiten hätten die Verantwortlichen hinter sich gelassen.
Einzig bei Miroslav Klose würde ich einen Ausnahme machen in meiner Sicht. Aber beim Chancentod Gomez...never.
Benutzeravatar
Lupo
Trainer
Beiträge: 460
Registriert: 08.11.2015, 18:52

Re: Transfers & Gerüchte

Beitragvon Lupo » 02.05.2016, 19:11

Ich mag Gomez gerne, er ist ein kompletter Stürmer! Allerdings besteht genau die Gefahr die Daniel beschreibt, er kommt hierher und ist zufrieden das er nochmal einen gut dotierten Vertrag unterschrieben hat...
30 Millionen für einen 18 jährigen( Embolo) finde ich aber auch übertrieben gut das ich so was nicht entscheiden muss :mrgreen:
Benutzeravatar
SpielerZwo
Nachwuchsspieler
Beiträge: 60
Registriert: 22.02.2016, 18:35
Wohnort: WOB

Neuer Torwart?

Beitragvon SpielerZwo » 19.05.2016, 09:24

Laut Informationen der WN steht Alexander Schwolow, Torhüter des Zweitliga- Meisters SC Freiburg, auf der Einkaufsliste Klaus Allofs.
Für Benaglio wäre das dann wahrscheinlich das endgültige Aus beim VfL.
Benutzeravatar
Supporters Wolfsburg
Trainer
Beiträge: 403
Registriert: 08.11.2015, 13:55
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Kommt Borja Mayoral von Real Madrid?

Beitragvon Supporters Wolfsburg » 17.07.2016, 12:36

"Wir sind in Gesprächen", sagte Klaus Allofs am vergangenen Sonntag. Der VfL-Manager verhandelt mit Real Madrid über den Wechsel von Sturmtalent Borja Mayoral und steht dabei vor dem Abschluss.
Der 19-jährige Spanier hat den Medizincheck in Wolfsburg bereits absolviert.

"Er ist ein Spieler, der in der Youth League und der zweiten Real-Mannschaft außergewöhnliche Leistungen gebracht hat", schwärmte Allofs zuletzt. Die Torquote des Stürmers kann sich sehen lassen: In der vergangenen Saison der Uefa-Nachwuchsrunde traf Mayoral in sieben Partien achtmal, für Real Madrid Castilla markierte er in der dritten spanischen Liga 15 Tore bei 29 Einsätzen und verdiente sich seine Chance bei den Profis der Madrilenen, für die er unter Trainer Zinedine Zidane sechsmal auflief.

Spannend wird sein, welche Lösung der VfL mit den Königlichen, zu denen vor allem Wolfsburgs Aufsichtsratschef Francisco Javier Garcia Sanz beste Kontakte pflegt, gefunden hat. Real, so hieß es, wollte sein Großtalent nicht ohne die Möglichkeit einer späteren Rückkehr ziehen lassen. Allofs wiederum betonte: "Solche Dinge muss man mittelfristig sehen, und man muss eine Perspektive haben." Die scheint es nun zu geben.

Quelle: Kicker
Benutzeravatar
Supporters Wolfsburg
Trainer
Beiträge: 403
Registriert: 08.11.2015, 13:55
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Filip Kostic vom VfB?

Beitragvon Supporters Wolfsburg » 17.07.2016, 16:13

Über zu wenig Arbeit kann sich Jan Schindelmeiser (52) derzeit bestimmt nicht beklagen. Denn der erst vor einer Woche verpflichtete Sportvorstand des VfB Stuttgart muss einen Kader zusammenstellen, mit dem der Wiederaufstieg in die Bundesliga erreicht werden kann. Dass Filip Kostic (23) dabei keine Rolle mehr spielen und den Club verlassen wird, steht seit Wochen fest – aber wohin zieht es den Außenstürmer aus Serbien, für den der VfB eine Ablöse von 17 Millionen Euro fordert?
Schindelmeiser sagt, dass es „drei Angebote aus dem In- und Ausland gibt.“ Klar ist, dass der Hamburger SV und Inter Mailand die Fühler nach Kostic ausgetreckt haben – und der dritte Kandidat ist nach Informationen dieser Zeitung der VfL Wolfsburg, der aktuell in die Verhandlungen eingestiegen ist und sogar die besten Chancen im Werben um Kostic besitzt, der gerne in der Bundesliga bleiben würde. In Wolfsburg könnte er André Schürrle (25) ersetzen, der kurz vor dem Wechsel zu Borussia Dortmund steht.

Für den VfL spricht in den Augen von Kostic die sportliche Perspektive, die deutlich vielversprechender ist als beim HSV, der zudem kaum in der Lage ist, die finanziellen Forderungen des VfB zu erfüllen.
Bisher bieten die Hamburger 14 Millionen Euro – einen Betrag, den Wolfsburg problemlos steigern kann, zumal der Verein für Schürrle mehr als 30 Millionen Euro kassieren dürfte.
Womöglich dauert es nicht mehr lange, bis der finale Zug erfolgt. „Es hakt daran, dass man sich noch nicht über die Höhe der Transferentschädigung einigen konnte“, sagt Schindelmeiser: „Wir wollen das lösen – und je schneller es gelöst ist, desto besser. Aber es existiert zeitlich kein Ultimatum.“

Quelle: Stuttgarter Zeitung
Benutzeravatar
Supporters Wolfsburg
Trainer
Beiträge: 403
Registriert: 08.11.2015, 13:55
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

30Mio für Son

Beitragvon Supporters Wolfsburg » 29.08.2016, 14:37

Kurz vor Ende der Transferperiode könnte der VfL Wolfsburg noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlagen.
Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, haben die Wölfe kürzlich 30 Millionen Euro Ablöse für Heung-Min Son geboten, der noch bis 2020 bei Tottenham Hotspur unter Vertrag steht.
Im Werben um den Außenstürmer ist der VfL allerdings nicht alleine. Im Gegenteil: Auch der FC Everton und Leicester City haben die Fühler nach dem Südkoreaner ausgestreckt.
Son wechselte im Sommer 2015 von Bayer Leverkusen in die Premier League und steuerte in 40 Pflichtspielen acht Tore und sechs Vorlagen bei.
Benutzeravatar
SpielerZwo
Nachwuchsspieler
Beiträge: 60
Registriert: 22.02.2016, 18:35
Wohnort: WOB

VfL an Mertesacker dran?

Beitragvon SpielerZwo » 10.10.2016, 21:17

Nachdem bekannt wurde, dass der Bundesliga-Absteiger Hannover 96 und Bundesligist Werder Bremen ein Auge auf den Abwehr-Star vom FC Arsenal warfen, soll nun auch ein weiterer Bundesliga-Klub - mit internationalen Ambitionen - am Innenverteidiger interessiert sein.
Laut Informationen des "Kicker" soll auch der VfL Wolfsburg ein Auge auf den 32-jährigen Innenverteidiger, dessen Vertrag im Sommer 2017 ausläuft, geworfen haben. Der ehemalige Nationalspieler könnte in die relativ junge Abwehr der Wölfe ein wenig Erfahrung einbringen und mit Glück in der kommenden Saison auch noch international spielen. Das wäre wohl weder bei Hannover 96, noch beim SV Werder Bremen gegeben.
Der Nachteil der Wolfsburger im Rennen um den 1,98 Meter großen Innenverteidiger ist aber, dass er bislang noch nicht bei ihnen gespielt hat. Bei den Hannoveranern begann "Merte" seine Fußballkarriere und absolvierte auch 82 Pflichtspiele für sie, bevor er dann 2006 zum damaligen Bundesliga-Topklub Werder wechselte. Dort kam er 219 Mal zum Einsatz und ging dann im Sommer 2011 für knapp 11 Millionen Euro zu den "Gunners" nach England.
In Hannover und Bremen gab man sich auf Nachfrage interessiert. Konkret sei allerdings noch nichts. In Wolfsburg hat man sich zu dem Gerücht bislang noch nicht geäußert. Fakt ist aber, dass der aktuelle Manager Klaus Allofs den Innenverteidiger einst zu Werder lotste.

Zurück zu „Training, Taktik & Transfers“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast