CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Champions League 2015/2016
Benutzeravatar
Lupo
Trainer
Beiträge: 460
Registriert: 08.11.2015, 18:52

Re: CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Beitragvon Lupo » 17.02.2016, 22:57

3:2 ein super Ergebnis auch wenn die zwei Tore natürlich ärgerlich sind. Die Chance auf die nächste Runde ist sehr groß das ist erfreulich!
Benutzeravatar
Picco
Amateurspieler
Beiträge: 91
Registriert: 11.01.2016, 21:16
Wohnort: Fehmarn
Kontaktdaten:

Re: CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Beitragvon Picco » 17.02.2016, 23:07

An sich ist ein Sieg natürlich erfreulich. Es war nur mega ärgerlich, dass die konzentration am Ende so nachgelassen hat und es fast ein Unentschieden wurde.
Benutzeravatar
4u-Locke
Nachwuchsspieler
Beiträge: 55
Registriert: 15.01.2016, 20:59

Re: CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Beitragvon 4u-Locke » 19.02.2016, 10:17

Keine Frage das war echt ärgerlich, aber es ist dennoch ein richtig geiles Ergebnis auswärts im 1/8 Finale CL.

Das war 80 Minuten lang ein VFL den wir lange so nicht gesehen haben und das macht mich stolz.

Im Heimspiel müss die Hütte brennen, es ist eine riesengroße Chance! und ich denke das wir die Chance nutzen werden, und dan ...

:D
MAZ
Amateurspieler
Beiträge: 117
Registriert: 28.12.2015, 22:43

Re: CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Beitragvon MAZ » 19.02.2016, 11:25

Die jungs waren kaputt, da stellt sich die Frage, was haben die im Winter gemacht?
Dennoch man hat gesehen, die Jungs wollten und das ist das, was ich sehen wollte!
Ich bin top zufrieden.

MAZ
Benutzeravatar
Lupo
Trainer
Beiträge: 460
Registriert: 08.11.2015, 18:52

Re: CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Beitragvon Lupo » 19.02.2016, 12:20

Man darf nicht vergessen das viele Spieler die auf dem Platz standen lange verletzt waren da darf man auch mal kaputt sein!
MAZ
Amateurspieler
Beiträge: 117
Registriert: 28.12.2015, 22:43

Re: CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Beitragvon MAZ » 19.02.2016, 14:18

Tja bei Arnold kann ich es verstehen aber warum Schürrle nach einem Sprint fertig ist???
Dann soll er zu hause bleiben, wäre soweiso besser.....
Benutzeravatar
sina91
Nachwuchsspieler
Beiträge: 34
Registriert: 17.02.2016, 14:45

Re: CL Achtelfinale KAA Gent - VfL Wolfsburg (17.02.16)

Beitragvon sina91 » 19.02.2016, 15:46

Dafür, dass wir verletzungsbedingt mit einem "geschwächten Kader" nach Gent gereist sind, haben wir eine sehr gute Vorstellung abgeliefert, uns die Herausforderung nicht anmerken lassen und den Gegner über weite Strecken dominiert. Erstaunlich, dass es gerade in einer solchen "Krisensituation" so gut klappt mit dem Gewinnen (die letzten 10 Minuten mal ausgeklammert, es ist ja nochmal alles gut gegangen). Vor allem das Team-Play hat mir wieder gut gefallen in diesem Spiel. Das hat man ja in den letzten Spielen etwas vermissen können.
Was ich allerdings auch nicht ganz verstehen kann ist, wieso davon gesprochen wird, dass die Jungs nach dem 3:0 anscheinend so kaputt waren, dass sie ihre Leistung nicht aufrecht erhalten konnten und man deshalb noch diese zwei unsinnigen Gegentore kassiert hat. Ich kann ja auch nicht einfach nach 5 Stunden Arbeit zu meinem Chef gehen und sagen "Ich hatte heute schon 4 Kundentermine, jetzt bin ich so kaputt, die anderen beiden Termine schaff ich heute nicht mehr". Banales Beispiel, aber dennoch ist es ihr Job die 90 Minuten auch durchzuziehen und vor allem durchzuhalten. Wenn sich die letzten 10 Minuten nur noch hinten reingestellt wird, um das Ergebnis zu halten, bin ich die Letzte, die damit ein Problem hat. Aber plötzlich dem Gegner nur noch hinterher zu laufen und sich ausspielen zu lassen, das geht nicht und daran muss die Mannschaft mMn noch stark arbeiten, da wir diese Situation ja nun bereits auch zur Genüge kennen. Zumindest herrscht scheinbar Einsicht darüber.
Auch frage ich mich in dem Zusammenhang seit einigen Liga-Spielen, was die Jungs in der Halbzeitpause eigentlich machen. Da spielt man in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel, ist klar überlegen und schießt vielleicht auch den Führungstreffer. Anschließend geht's in die Halbzeit und dann kommt eine vollkommen ausgewechselte Mannschaft zurück auf den Platz, die z.T. nur noch körperlich anwesend wirkt. Findet dafür jemand eine plausible Erklärung?


Hier noch ein paar Stimmen zum Spiel in Gent:


Cheftrainer Dieter Hecking: „Wir liefern über 80 Minuten einen überragenden Vortrag ab. Leider haben wir den Gegner dann dazu eingeladen, nochmal zu zwei Toren zu kommen. Es war ein riesiger Kraftaufwand. Wir konnten von der Bank leider nicht mehr so nachlegen, wie ich mir das wünschen würde. Unser Ziel war es, ein hervorragendes Ergebnis mitzubringen. Das ist uns trotz der zwei Gegentore mit einem Auswärtssieg gelungen.“

Geschäftsführer Klaus Allofs: „Wir haben nach vorne gut gespielt, waren ballsicher, haben früh gestört und hatten dadurch gute Balleroberungen. Nach dem 2:0 haben wir nachgesetzt und das 3:0 gemacht. In dieser Phase haben wir den Belgiern den Elan genommen. Das hat viel Kraft gekostet und man hat gemerkt, dass Gent alles nach vorne geworfen und mit Risiko gespielt hat, aber wir waren auch fehlerhaft. Das darf man sich nicht erlauben. Wir müssen es bis zum Ende konzentriert durchspielen.“

Max Kruse: „Wir geben das Spiel leichtfertig aus der Hand. Wir haben vorher 80 Minuten volle Kanne gearbeitet und dürfen es dann nicht mehr so eng werden lassen. Wir waren bis dahin sehr kompakt, hatten eine gute Spielidee und haben es verstanden, den Gegner früh unter Druck zu setzen. Die ersten guten Aktionen haben uns Selbstvertrauen gegeben. Wir haben alle zusammen sehr gut gearbeitet.“

Robin Knoche: „Wir haben über 75, 80 Minuten des Spiels gut gearbeitet. Was danach passiert ist, müssen wir aufarbeiten. Wir haben alles in der eigenen Hand. Wenn uns vorher jemand gesagt hätte, dass wir drei Auswärtstore schiessen, hätten wir das gerne angenommen. Es ist eine gute Ausgangslage.“

Dante: „Wir waren top-konzentriert, haben alle sehr gut zusammengespielt. Wir waren sehr aggressiv und haben super gepresst. So müssen wir es auswärts immer machen. Wenn wir mit noch mehr Entschlossenheit und Leidenschaft auftreten, werden wir es auch in der Bundesliga wieder besser machen.“

Julian Draxler: "Wir haben uns mit dem 3:0 in einen Rausch gespielt. Da war der Frust der letzten Wochen plötzlich verflogen. Etwas ärgerlich war, dass wir uns noch zwei Gegentore gefangen und das Spiel noch so aus der Hand gegeben haben. Ein 3:2-Auswärtssieg ist trotzdem positiv. Ich kann mit meinem Spiel heute zufrieden sein. Ich hoffe, daran kann ich anknüpfen."

https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktue ... 41723.html

Zurück zu „Internationaler Wettbewerb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast