Ricardo Rodriguez (34)

Benutzeravatar
4u-Locke
Nachwuchsspieler
Beiträge: 55
Registriert: 15.01.2016, 20:59

Re: Ricardo Rodriguez (34)

Beitragvon 4u-Locke » 29.07.2016, 11:58

Wir kennen alle die warmen Worte unserer Führungsriege die vollmundig verkündet haben das es nur noch Spieler bei uns geben wird die sich zu 100% mit dem Verein identifizieren ...

Jetzt macht mir das bei RiRo und Kruse nicht den Eindruck! Beide haben klipp und klar gesagt das Sie den Verein verlassen möchten, beide haben sich verzettelt, was nun? Aktuell nehme ich mit das das kein Thema ist und die beiden voll integriert sind. Gut, die Frage ist was sollen Sie machen, aber nach so einer Ansprache muss was passieren!

Was passiert in einer Mannschaft wenn nach der Ansage ein RiRo aufgestellt wird als wenn nichts gewesen ist?

Die Scheiße stinkt zum Himmel, wie so vieles
Benutzeravatar
Schmidt
Manager
Beiträge: 911
Registriert: 08.11.2015, 15:40
Wohnort: Wolfsburg

Re: Ricardo Rodriguez (34)

Beitragvon Schmidt » 29.07.2016, 13:00

Ich teile deine Ansicht. Das Thema Identifikation wird von Fanseite ja auch immer wieder angesprochen und eingefordert.
Es ist unklar ob von Seiten der Trainer bzw. Mananger tatsächlich ebenfalls ein Interessen an ersthatftem Einsatz udn Identifikation besteht, oder ob da teilweise Lippenbekenntnisse für die Öffentlichkeit ausreichen.
Ich meine, es ist klar das es ein professionelles Geschäft ist, in dem natürlich primär Leistung und Wirtschaftliche Aspekte zählen.
Das eine Mannschaft nicht aus 11 Musterprofis nach dem Vorbild von Marcel Schäfer bestehen kann, ist ebenfalls klar.
Gerade in einer ehrlichen Arbeiterstadt wie der unsrigen, erwarten die Leute aber doch ein bisschen mehr an Identifikation. Da kann ein Spieler nicht einfach nur als emotionsloser, durchlaufender Posten gesehen werden.
Das ist zumindest meine Einschätzung.
Spieler wie Rodriguez haben vielleicht noch einen gewissen Bonus aufgrund von vergangener Leistung, demgegenüber empfinde ich es als ein Unding das z.B. ein Max Kruse noch mal für unseren Verein auflaufen darf.
MAZ
Amateurspieler
Beiträge: 117
Registriert: 28.12.2015, 22:43

Re: Ricardo Rodriguez (34)

Beitragvon MAZ » 29.07.2016, 14:02

Das Spieler öffentlich sagen, dass sie nicht mehr für den VfL spielen wollen, dann aber vom Verein immer wieder den Arsch gepudert bekommen, regt mich auch auf.
Ich findes es von KA verwerflich, auf der einen Seite zu sagen, wir nehmen nur Spieler, die sich auch zu 100% hier einbringen und auf der anderen Seite, Spieler wie Kruse uns Rodriguez nicht vom Hof jagen.
Dann Spieler zu verpflichten, die soweiso nur ein Jahr bleiben wollen und dazu uns nicht sofort weiterhelfen...

Schade KA aber irgendwie äuft das zur Zeit nicht so, wie ich es mir als Fan wünschen würde.


MAZ
Gavin
Beiträge: 9
Registriert: 06.04.2016, 16:48

Re: Ricardo Rodriguez (34)

Beitragvon Gavin » 31.07.2016, 19:07

Naja, man muss auch sehen... Verschenken kann man die Spieler nicht. Angebote gab es für Rodriguez ja scheinbar keine. Ich meine... Jeder weiß ja, was er eigentlich kann, und ich glaube, er hat sich gedacht: Naja, 25 Mio, die wird schon einer zahlen... Pustekuchen. Bis zum Ende der Klausel hat das dann keiner gemacht. Wieso auch? Man hat ja gesehen, wie er spielt, wenn er nicht wirklich Bock hat. Selbst die EM war keine sonderliche gute Werbung für ihn.
Für mich hat sich Rodriguez extrem verschätzt und sein Berater hat ja dann schon für ihn zurückgerudert,
Benutzeravatar
Lupo
Trainer
Beiträge: 460
Registriert: 08.11.2015, 18:52

Re: Ricardo Rodriguez (34)

Beitragvon Lupo » 01.08.2016, 10:34

Die Aussage das er seine Zukunft woanders sieht ist im heutigen Geschäft völlig ok und für mich nicht schlimm! Wir werden von fast allen Spieler nur als durchgangsstation gesehen...
Benutzeravatar
Schmidt
Manager
Beiträge: 911
Registriert: 08.11.2015, 15:40
Wohnort: Wolfsburg

Neues Wechselgerücht

Beitragvon Schmidt » 20.10.2016, 19:45

Schon im vergangenen Sommer war Ricardo Rodríguez einem Vereinswechsel nicht abgeneigt. Der 45-malige Schweizer Nationalspieler hat die Ambition, auf europäischem Terrain aufzulaufen. Eine Perspektive, die ihm der kriselnde VfL Wolfsburg nicht bieten kann. Für Rodríguez könnten sich jedoch einige attraktive Alternativen ergeben, die ersten Klubs legen sich auf die Lauer.
Nach der verkorksten vorherigen Saison wollte der VfL Wolfsburg die neue Spielzeit wieder erfolgreicher gestalten. Was folgte, war ein äußerst unsanfter Fall auf den Boden der Realität: Platz 14, erst ein Sieg und Trainerentlassung – vom großen Ziel Europa wagt derzeit niemand mehr zu träumen. Ein Wolfsburger, der sich fraglos zu höheren Aufgaben berufen fühlt und den Anspruch auf internationalen Fußball hat, ist Ricardo Rodríguez. Ein Ausweg aus der Wolfsburger Tristesse könnte sich schon im Winter bieten.

Nach Informationen des italienischen Portals ‚tuttomercatoweb.com‘ wollen sich mehrere Klubs die wenig zufriedenstellende Situation des Abwehrspielers zu Nutze machen. Allen voran der FC Chelsea, der von Neuverpflichtung und Linksverteidiger Marcos Alonso nicht vollends überzeugt ist, soll die Fühler ausgestreckt haben. Einzige Alternative im Team von Antonio Conte ist César Azpilicueta, der gelernter Rechtsverteidiger ist.

Die Blues bekundeten bereits im Sommertransferfenster Interesse an Rodríguez. Ein Transfer scheiterte letztlich auch daran, dass die Wölfe keine Not sahen, ihren Leistungsträger ziehen zu lassen. Der Kontrakt des Schweizers läuft noch bis 2019. Die 25 Millionen Euro schwere Ausstiegsklausel ist bereits seit Ende Juni abgelaufen. Eine Ablöse müsste also neu ausgehandelt werden.

Im Rennen um Rodríguez sollen sich darüber hinaus die AS Rom, Inter Mailand und Atlético Madrid befinden. Der ‚Daily Star‘ nennt als weiteren Interessenten Manchester United. Machen die gehandelten Vereine tatsächlich ernst, ist ein Abschied des 24-Jährigen nicht unwahrscheinlich. Viele Argumente – vor allem, was die sportliche Perspektive betrifft – haben die Wolfsburger derzeit nicht auf ihrer Seite.

Quelle: Fussballtransfers.com

Zurück zu „Ex-Wölfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast